Kredit mit Hohen Zinsen

Darlehen mit hohen Zinssätzen

Sie haben immer noch mit den hohen Zinsen zu kämpfen und müssen auch relativ hohe Zinsen am Kapitalmarkt zahlen. Für viele Betroffene ist es sinnvoll, die Kreditverträge zu überprüfen. Der Grund dafür ist, dass Banken Faktoren wie die Bonität sehr unterschiedlich bewerten und daher unterschiedliche Zinsen verlangen. Das gibt Ihnen ein hohes Maß an Planungssicherheit.

Ratendarlehen haben oft zu viele Zinssätze!

Es gibt viele Menschen, die Verbraucherkredite mit sehr hohen Zinssätzen haben. Ungeachtet dessen, ob es sich bereits um eine bereits bestehende Überverschuldung handelt oder ob die Tranchen sehr hoch zu sein scheinen und die Menschen zu großen individuellen Opfern verpflichten, ist es für viele Betroffene selbstverständlich, ihre Darlehensverträge zu überarbeiten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass in vielen FÃ?llen ein erheblicher Vorteil der Bedingungen durch Verhandlungen mit der Bank oder, falls erforderlich, durch Gerichtsverfahren erzielt werden kann.

Die meisten Debitoren haben ein oder mehrere Ratenkrediten zu hohen Zinsen aufgenommen. Solche Darlehen, die nicht durch Grundschulden oder in der Regelfall gar nicht gesichert sind, werden in der Regelfall zu den für so genannte Verbraucherkredite üblichen Zinsen gewährt. Dabei geht es, wie der Spitzname schon sagt, oft um den finanzierten Erwerb von Gebrauchsgütern oder Dienstleitungen, wie zum Beispiel die Investition in ein neues Sofa oder eine neue Wohnküche.

Vor allem die Zinsen für Konsumkredite mit einer Festzinsperiode von mehr als fünf Jahren sind hoch. Selbst im Jahr 2015, als die bis heute andauernde Phase des historisch niedrigen Zinsniveaus bereits begann, waren die Marktzinsen in diesem Gebiet nach der MFI-Zinsstatistik der Dtb. Bank (Zinsreihe SUD 115) noch zu mehr als 7% wirksam. Der effektive Zinssatz für solche Darlehen betrug in den Jahren 2004 bis 2006 noch rund 9%, wie es marktüblich ist.

Oftmals, insbesondere wenn sich die Schuldner seit mehreren Jahren in wirtschaftlichen Notlagen befanden, wurden nicht zum Kauf von Gebrauchsgütern, sondern ganz oder überwiegend zur Rückzahlung von Altlasten, oft zur Umstrukturierung mehrerer ausstehender Kreditverpflichtungen, zinsbetont aufgenommen. Es geht hier nicht um Verbraucherkredite, sondern um die Konsolidierung der Schulden.

Allerdings zählt die Schuldkonsolidierung nach der Zinssatzstatistik der Dt. Bank nicht zu den Verbraucherkrediten, sondern zu den anderen Ausleihungen. Bei diesen anderen Darlehen zeigt die Zinssatzstatistik nur etwas mehr als 2% bei einem festen Zinssatz von mehr als fünf Jahren (Zinsserie SUD 122) im Jahr 2015. Von 2004 bis 2006 waren es etwa 4,4 bis 5% in der selben Gruppe.

Wurden Darlehen, die eigentlich der Schuldenkonsolidierung dienten, zu Bedingungen abgeschlossen, die auf dem Marktzinssatz für Verbraucherkredite basieren, kann eine Überprüfung im Einzelnen dazu führen, dass das beschlossene Darlehen als unmoralisch eingestuft wird. Gemäß der ständigen Judikatur des Obersten Gerichts ist eine Kreditvereinbarung unmoralisch, wenn der Vertragszins den Marktzins um 100% übertrifft.

Die Konsequenz aus der Unmoral eines Darlehensvertrages ist, dass die Kreditnehmer nur den Marktzinssatz aufzubringen haben. Bei Kenntnis der Unmoral des Vertrags oder bei nicht fahrlässiger Kenntnis des Vertrags werden keine Zinsen berechnet, siehe BGH, Urteile vom 16. Mai 1993, II ZR 172/92; OG Düsseldorf, Urteile vom 16. Mai 2009, 7 U 113/09 In diesem Falle sind nur die ausstehenden Darlehenszahlungen zu tilgen und bereits bezahlte Zinsen vollumfänglich zurückzufordern.

Wird die Kreditvereinbarung nicht um etwa das Zweifache, sondern "nur" um wenige Hundertstelsekunden und damit nicht unmoralisch überlastet, kann durch Rücktritt möglicherweise ein vorteilhafteres Resultat erlangt werden. Infolge des Rücktritts ergibt sich eine Rückzahlungsverpflichtung, bei der die BayernLB die geleisteten Zahlungen (Zinsen und Tilgung) zugunsten des Kreditnehmers mit fünf Prozentpunkten über dem Basiszins zu vergüten hat, siehe BGH, Beschluss vom 11. Mai 2009, II ZR 33/08; außerdem schuldet der Kreditnehmer anstelle des Kontraktzinssatzes nur den niedrigeren Marktzinssatz.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum