Kredit aufnehmen Scoring

Aufnahme eines Kredits Scoring

Jetzt will der Verbraucher erstmals einen Kredit bei der Bank B aufnehmen und dann ein sogenanntes Scoring - auch Bonitätsindex genannt - schaffen. Das Instrument zur Überprüfung von Kreditnehmern: die mysteriöse Bewertung. In der Schufa muss ein Kredit gefunden werden, der ihnen trotz der niedrigen Punktzahl gewährt wird. Es sieht anders aus, wenn man in der Schufa-Wertung nicht ganz so perfekt aussieht.

Erfahren Sie mehr über den Bonitätsindikator Ihrer Kreditwürdigkeit.

Das Credit Scoring erlaubt es den Kreditanstalten, einen Betrag zu ermitteln, der die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Geschäftspartners ausdrücken kann. Für die Kalkulation wird eine große Datenmenge verwendet. Das Kredit-Scoring ist eine statistische mathematische Methode zur Ermittlung der Bonität von Konsumenten. Um den Kredit-Score zu ermitteln, verwenden Firmen sowohl unternehmensinterne als auch branchenfremde Informationen über Sie.

Mit einer Selbstanzeige können Sie Firmen nach allen für Ihr Kredit-Scoring verwendeten Informationen fragen. Wie sieht die Bonitätsprüfung aus? Das Credit Scoring ist ein naturwissenschaftlich fundiertes, mathematisch-statistisches Vorgehen, mit dessen Hilfe für den Kunden ein Wahrscheinlichkeitenwert, der so genannte Punktwert, errechnet wird. Die Punktzahl gibt somit die Bonität eines Konsumenten in Ziffern wieder. Das heißt, der Kreditbewertungsprozess ermittelt die Eintrittswahrscheinlichkeit, dass Sie als Konsument Ihren Kredit rückerstatten oder Ihre ausstehenden Forderungen bezahlen.

Die Kreditwürdigkeit von Kreditanstalten ist sehr vergleichbar mit der von Kreditagenturen. Das Credit Scoring soll die objektiven vertraglichen Entscheidungen erleichtern. Auf dieser Basis können die Kreditinstitute das mit dem Abschluss eines Vertrages mit einem Konsumenten verbundene wirtschaftliche Risikopotenzial besser abschätzen. Rechtsgrundlage für Bewertungsverfahren ist 31 des neuen Datenschutzgesetzes (BDSG-neu). Sie erlaubt es, unter gewissen Bedingungen vertragliche Entscheidungen im Wege der automatischen Datenverarbeitung zu treffen.

¿Wie läuft die Kreditwürdigkeitsprüfung ab? Eine große Datenmenge wird für das Kredit-Scoring verwendet. Dies können sowohl firmeninterne Stammdaten als auch Fremddaten sein. Unter internen Angaben versteht man die Information, die ein Konzern selbst über Sie gesammelt hat. Sie haben z.B. ein Darlehen bei einer Hausbank abgeschlossen. Ausgehend von allen Angaben zu Ihrem Zahlungsablauf legt die Hausbank ein Zahlungsarchiv an.

Wenn Sie Ihre geöffneten Teilzahlungen in der Historie immer verlässlich bezahlt haben, kann das Untenehmen daraus schlussfolgern, dass Sie auch in den kommenden Jahren verlässlich auszahlen werden. Wenn Sie als Konsument jedoch mehrfach an einen Zahlungsverzug gemahnt werden mussten, werden auch diese Erfahrungswerte vom Konzern gespeichert. Dann kann es vorkommen, dass Sie aufgrund der Kreditwürdigkeit oder nur zu teueren Bedingungen keinen weiteren Kredit erhalten.

Bei externen Angaben handelt es sich um Angaben, die z.B. vom Konsumenten selbst oder von Kreditanstalten kommen können. Kreditagenturen sind private Anbieter, die wirtschaftlich relevante Informationen von Konsumenten erheben und so ein Risikoprofil ausarbeiten. Zahlreiche Firmen kooperieren mit Wirtschaftsauskunfteien und haben sich auf einen Informationsaustausch geeinigt. Dies bedeutet, dass das von den Gesellschaften eingezogene Zahlungsverhalten auch an eine Kreditanstalt weitergegeben wird.

Obwohl Firmen Ihre Angaben ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben dürfen, werden Sie dies in der Regel mit dem Abschluss eines Vertrages vereinbaren. Andererseits verlangen Firmen auch nach externen Angaben von den Kreditagenturen. Sie erfassen, archivieren und werten eine Vielzahl von Verbrauchsdaten und Verbraucherinformationen aus. Dies ist oft im Kredit-Scoring enthalten. Der Einsatz von externen Datenbanken hat für jedes produzierende Gewerbe deutliche Vorzüge.

Sie hat bereits negative Ergebnisse mit einem gewissen Konsumenten gemacht und diese mit einer Kreditagentur ausgetauscht. Nun will der Konsument erstmals einen Kredit bei der Bbank aufnehmen. Letztere verfügt noch nicht über eigene Angaben über den Konsumenten. Durch die Abfrage der Angaben von einer Kreditanstalt erhält die Sparkasse den Hinweis, dass der Konsument in der Zukunft ein unberechenbarer Konsument war.

Dies hat zur Folge, dass dem Auftraggeber der Zugang zum Darlehen vorenthalten wird. Mit welchen Angaben wird das Kredit-Scoring durchgeführt? Im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung erheben Firmen und Auskunfteien Angaben über die Konsumenten. Auch werden, wie oben bereits erwähnt, Angaben zu Ihrem Nutzungsverhalten erfasst. Dies sind so genannte hartnäckige negative Eigenschaften, die einen nachhaltigen Einfluss auf Ihre Kreditwürdigkeit haben. Darüber hinaus können die Konsumenten selbst die für die Kreditwürdigkeit relevanten Angaben machen.

Dazu zählen oft das Reineinkommen, der Zivilstand und der Haushalt. In der Regel ist der Konsument verpflichtet, den Nachweis zu führen, dass die bereitgestellten Informationen richtig sind. Im Jahr 2014 entschied der BGH, dass die Bewertungsformeln von Wirtschaftsauskunfteien dem Betriebsgeheimnis unterstehen und nicht veröffentlicht werden müssen.

Für Kreditanstalten gibt es nur eine amtliche Aufsichtsbehörde. Das Kreditbewertungsverfahren der Institute muss von der BaFin geprüft und genehmigt werden. Wo kann ich meine Kreditwürdigkeit überprüfen? Mit Hilfe eines Selbstauskunftsformulars können Sie mehrfach im Jahr alle persönlichen Angaben sammeln, die Firmen über Sie gesammelt haben. Sie haben das selbe Recht bei Kreditbüros.

Somit bekommen Sie alle im Rahmen des Scoringverfahrens der entsprechenden Wirtschaftsauskunftei verwendeten Angaben - auch Ihre Scores - kostenfrei zugesandt. Meistens werden Sie gebeten, sich zu identifizieren, damit Ihre Angaben nicht in die falsche Richtung gelangen. Wir bekommen die Informationen von der Firma Boniversum, der zweitgrössten Kreditanstalt in Deutschland.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum