Kredit Aufnehmen Immobilie

Darlehen Aufnahme von Eigentum

Die Immobilienkredite kommen direkt von den Banken als Sicherheit eine Hypothek bei der Übertragung der Immobilie auf das Tapuamt. Bei einem Immobilienkredit können Sie Ihren Traum vom Besitz der eigenen vier Wände finanzieren. Viele Menschen müssen einen Kredit aufnehmen, um eine Immobilie zu kaufen. Für die Finanzierung eines Darlehens gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Treten Sie Ihrer Traumimmobilie einen Schritt näher.

Genaue Vorgehensweise - Ohligschläger & Berger

Die Käuferin schließt einen Darlehensvertrag mit der Finanzierungsbank ab. Darüber hinaus zeichnet er die so genannte Zweckbestimmung, dass die Grundpfandrechte der im Kataster eingetragenen Hausbank mit dem Darlehensvertrag verbunden sind. Dabei ist es für die Hausbank Usus, dem Erwerber das Grundschuldbestellformular zur Einreichung an den Insolvenzverwalter zur Verfugung zu stellen, damit er es an den Insolvenzverwalter senden kann.

Die Entwürfe des Kaufvertrages werden dem Erwerber und Veräußerer ca. 2 Kalenderwochen vor dem Beglaubigungstermin (der Vertrag wird dann dort in Anwesenheit des Gerichtsvollziehers unterzeichnet) unmittelbar durch den Beurkundeten übermittelt. Die beiden Parteien unterschreiben dann den Vertrag am Tag der Beurkundung und der Vertrag bekommt eine eigene Dokumentennummer. Die Kaufverträge sind ca. 1-wöchig notariell beglaubigt.

Einige Tage nach der Beglaubigung wird dem Erwerber und Veräußerer eine notarielle Beglaubigung des Kaufvertrages zugestellt. Für den Erwerber stellt der notarielle Vertreter den Antrag auf Registrierung eines Grundstücks beim Handelsregister. Durch die Registrierung der vorherigen Übertragungsanzeige ist jedem klar, dass der Erwerber Anspruch auf die verkaufte Immobilie hat. In der Regel wünscht die Hausbank eine Zweitschrift des notariellen Kaufvertrages.

Die Dauer des Kaufvertrages beträgt ca. 2 Kalenderwochen, die notariell beglaubigt werden. Bei notarieller Beurkundung des Kaufvertrages kann der Erwerber, wenn er zur Immobilienfinanzierung einen Kredit aufnehmen muss, eine Notargrundschuld erheben bzw. erheben werden. Dazu benötigt der Erwerber bei seiner Finanzierungsbank ein Grundschuldbestellformular, das er dem Insolvenzverwalter zuleiten hat. Die Beurkundung des Kaufvertrages erfolgt für 4 bis 10 Std. Der Vertrag wird notariell beglaubigt.

Ca. vier bis neun Monate nach notariellem Wirksamwerden des Kaufvertrages wird dem Erwerber vom Steueramt eine Mitteilung über die Grunderwerbsteuer zugestellt. Er sollte diese auch rechtzeitig an das jeweilige Steueramt weiterleiten, denn erst nach erfolgter Zahlungsabwicklung bekommt er die für die Eigentumsübertragung erforderliche Steuerbescheinigung. Prinzipiell wird der Insolvenzverwalter den Kaufpreis dem Erwerber nur dann rechtzeitig mitteilen, wenn er garantiert, dass der Erwerber im Fall einer Kaufpreiszahlung auch vertragsgemäßes Eigentumsrecht erlangt.

Hierzu gehören die Grundbucheintragung am vorgesehenen Prioritätsort, die Streichung der Altlasten, wenn diese nicht vom Erwerber getragen werden, und im Falle des Verkaufs einer Eigentumswohnung die Genehmigung des Insolvenzverwalters der Eigentümergemeinschaft. Als Ihre Immobilienagentur unterstützen wir Sie auch gern bei der Erlangung der Nachweise. Geht dem Erwerber die fällige Kaufpreisanzeige zu, hat er Zeit, den Verkaufspreis bis zu dem im Vertrag festgelegten Zeitraum zu übertragen.

Nimmt der Erwerber den Restguthabenbetrag der Grundpfandrechte der im Kataster eintragenden Hausbank des Veräußerers in Anspruch, so erhält der Veräußerer nur den verbleibenden Betrag des Anschaffungspreises auf sein Gegenkonto. Die Beurkundung des Kaufvertrages erfolgt für 6 bis 12 Std. Der Vertrag ist notariell beglaubigt. Nach Bestätigung des Eingangs des vollen Kaufpreisbetrages auf dem Account des Veräußerers wird der Notarantrag auf Eigentumsübertragung beim Katasteramt gestellt.

Der Erwerber ist dann auch Eigentümer und zur Nutzung der erworbenen Immobilie ermächtigt. Doch auch alle Pflichten und Belastungen, wie z.B. Verkehrssicherheitsverpflichtungen, gehen auf den Erwerber über. Empfängt der Veräußerer noch Eingangsrechnungen über das Eigentum, kann er diese an den Erwerber aushändigen. Die Beurkundung des Kaufvertrages erfolgt für 5 bis 12 Jahre.

Während dieser Zeit wird der Erwerber endgültig in das Öffentlichkeitsregister, das Kataster, als Besitzer der Immobilie oder des Grundbesitzes eingetragen. Darüber hinaus wird die Gebäudeschutzversicherung auf den Erwerber übertragen. Wer dies tut, ob Kaufmann oder Verkaufer, spielt keine Rolle. Anschließend hat der Kunde das Recht, die Versicherungsleistung innerhalb eines Monates zu stornieren.

Die Änderung des Eigentums ist dem Steueramt zum Zwecke der Grundsteuer innerhalb von drei Jahren nach Eigentumsübergang zu melden. Es ist für Sie selbstverständlich, dass der notarielle Ansprechpartner alles daran setzt, Ihren Einkaufsvertrag und alle weiteren Verfahren so zügig wie möglich zu erledigen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum