Internetkredite aufnehmen

online ausleihen

Lesen Sie hier, warum Sie Kleinkredite als Internet-Kredit aufnehmen sollten. In unserem Internet-Kreditvergleich finden Sie günstige Internet-Kredite, die Sie kostenlos miteinander vergleichen können! Und was müssen Sie eigentlich beachten, wenn Sie einen Kredit im Internet aufnehmen wollen? Egal ob Kfz-Finanzierung oder Haftpflichtversicherung: Die deutschen Verbraucher werden in Zukunft verstärkt Kredite aufnehmen oder Versicherungen im Internet abschließen. Egal ob Kfz-Finanzierung oder Haftpflichtversicherung: Die deutschen Verbraucher werden in Zukunft verstärkt Kredite aufnehmen oder Versicherungen im Internet abschließen.

Automatisierung: Internet-Kredite und Online-Versicherung die Zukunftsbranche Potter GmbH

Berlin, 7. Mai 2016 - Ob Kfz-Finanzierung oder Haftpflicht: Die deutschen Konsumenten werden in Zukunft verstärkt Darlehen aufnehmen oder im Netz absichern. Die Umfrage befragte 1007 Konsumenten ab 14 Jahren, darunter 814 Internete. Laut der Studie haben 12 Prozentpunkte der Internetsurfer bereits eine Onlineversicherung getätigt, weitere 22 Prozentpunkte können sich dies in Zukunft durchaus ausdenken.

Darüber hinaus kann sich ein Quartal der Internetsurfer (25 Prozent) die Aufnahme eines Darlehens über das Netz vorsehen, 7 bereits. Letzterer bevorzugte diese Möglichkeit gegenüber der Niederlassung, weil er es für angenehmer hielt, Kredite über das Netz zu beantragen (39 Prozent) und weil Kredite rascher vergeben wurden (36 Prozent).

Auch etwa jeder fünfte Onlinekreditnehmer (21 Prozent) entschied sich wegen verbesserter Kreditbedingungen für diese Kreditform und 16 Prozentpunkte, weil sie von einem anderen Institut zurückgewiesen worden waren. "Fast alle Finanztransaktionen können heute komfortabel, prozesssicher und rasch im Netz abgewickelt werden", sagt Ulrich Dietz, Vizepräsident der Bitkom. "Laut der Umfrage tätigen 70 Prozentpunkte der Internetsurfer Banktransaktionen über das Intranet.

Sie holen vor allem ihren Kontensaldo (100 Prozent) ab und führen Transfers durch (96 Prozent). Darüber hinaus kann Online-Banking beispielsweise zur Beantragung neuer Debit- oder Kredit-Karten (13 Prozent), zum Aufladen von Prepaid-Handykarten (9 Prozent), zur persönlichen Finanzberatung (6 Prozent) oder zur Bestellung von Fremdwährungen für Ferien (3 Prozent) genutzt werden.

Knapp ein Dritteln der Online-Banking-Anwender (30 Prozent) wickeln ihre Banktransaktionen ausschliesslich über das Internet ab und besuchen überhaupt keine Filialen mehr. Über die Hälfe der Teilnehmer aus dieser Personengruppe (52 Prozent) waren in den vergangenen drei Monaten in einer Bankgeschäft. Mit 20 Prozentpunkten lag der zuletzt durchgeführte Aufenthalt bei etwa drei bis sechs Monaten, mit 12 Prozentpunkten bei sechs bis zwölf Monaten und mit 14 Prozentpunkten noch über einem Jahr.

"Diejenigen, die ihre Geschäfte im Netz abwickeln, nutzen bereits in vielen FÃ?llen ihr Mobiltelefon. Jeder dritte Benutzer von Online-Banking gibt an, dass er dafür sein Mobiltelefon benutzt (36 Prozentpunkte, Vorjahr: 34 Prozent). Sechsundzwanzig Prozentpunkte nutzen den Computer, verglichen mit 57 Prozentpunkten im Jahr zuvor. Jede zweite Person (50 Prozent) benutzt den Desktop-PC, im Jahr 2015 waren es noch 62 mit.

Erstmalig hat der Notebook den Desktop-PC als das beliebteste Instrument für das Online-Banking abgelöst. 42 Prozentpunkte der Online-Banking-Anwender nutzen den Tablet-Computer (Vorjahr: 39 Prozentpunkte). "â??Der Markttrend im Online-Banking geht weg vom Desktop-PC hin zu Mobilien. Vor allem durch innovative Anwendungen, die das Online-Banking auf dem Handy immer intelligenter und einfacher machen, wird das Handy noch wichtiger werden", sagt Dertz.

Jeder, der heute Smartphonebanking nutzt, überprüft in vielen FÃ?llen nur noch den Kontenstand (67 Prozent), aber 13 % Ã?berweisen auch per Telefon. Nahezu jeder Dritte (30 Prozent) nutzt eine Applikation für das Online-Banking via Web. Neben dem klassischen Online-Banking und Online-Krediten oder Versicherungen werden zurzeit eine Vielzahl von plattformgebundenen Konzepten wie Peer-to-Peer-Finanzierungen im Netz entwickelt.

Bislang haben sich 2 Prozentpunkte der Internet-Nutzer auf diese Art und Weise etwas geborgt, 9 Prozentpunkte können sich das durchaus ausdenken. Zwei Prozentpunkte der Internet-Nutzer gaben an, dass sie bereits in diese Art und Weise investierten, vier Prozentpunkte sind offen für das Thema. Für viele Bundesbürger ist es auch denkbar, große Internet-Unternehmen mit ihrem Vermögen zu betrauen. Nahezu ein Dritteln (32 Prozent) steht Bankgeschäften wie beispielsweise Transfers über Internet-Gesellschaften offen.

Knapp ein Quartal (22 Prozent) ist auch an individuell auf das jeweilige Versicherungsverhalten zugeschnittenen Verträgen mit digitalen Techniken interessiert. 15 Prozentpunkte der Internet-Nutzer halten die Bankratschläge eines Roboters für spannend. Für 5 Prozentpunkte der Bundesbürger sind für uns interessante Handlungsempfehlungen für Finanzierungsprodukte auf Basis von Informationen aus Social Networks.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum