Deutsche Bank Kredit aufnehmen

Die Deutsche Bank nimmt ein Darlehen auf.

Es stehen finanzielle Mittel zur Verfügung, um das Geld als Renovierungskredit aufzunehmen. Sie kann aber nicht mehr mit ihren Konkurrenten in den USA konkurrieren. Selbstverständlich können Kunden auch über die Deutsche Bank einen Kredit aufnehmen, der für einen anderen Zweck benötigt wird. Sie wollen ein Ratenkredit aufnehmen und das Darlehen wird abgelehnt. und Swiss nimmt ein Smava-Darlehen nur auf, wenn Sie in Deutschland wohnen und ein Konto bei einer deutschen Bank haben.

Ein Zusammenschluss von Deutsche Bank und Commerzbank wäre zwecklos, sagt der Bankexperte.

Bisher erhalten Sparende kaum eine Verzinsung ihres Geldes, können aber zugleich billig leihen und Gebäude kreditieren. Aber nicht nur für uns, sondern auch für die Kreditinstitute haben sich die Dinge verändert. Denn auch sie leiden unter tiefen Zinsen: Wenn Darlehen für die Konsumenten billig sind, können die Kreditinstitute mit Darlehen kein Kapital erwirtschaften.

Dabei sind die Schwierigkeiten bei den beiden großen Volksbanken Commerzbank und Deutsche Bank besonders offensichtlich. Vor zwölf Jahren war insbesondere die Deutsche Bank noch ein "Global Player" und hat mit ihrem leistungsstarken Investment Banking eine führende Rolle in der Industrie gespielt. Ein schneller Einblick in die Unternehmenszahlen verdeutlicht, wie schlecht die Bank ist.

Die Deutsche Bank hat im Jahr 2007 einen Jahresüberschuss von 6,5 Mrd. EUR erwirtschaftet. Auch in den ersten Jahren nach der Finanzmarktkrise erzielte die Deutsche Bank 2009 noch einen Überschuss von fünf Mrd., 2010 von 2,3 Mrd. und 2011 von 4,3 Mrd. Aber 2015 macht die Deutsche Bank den grössten Schaden aller Zeiten: Gerichtsverfahren, eine Unternehmensrestrukturierung und der Abbau von Arbeitsplätzen sollen dafür gesorgt haben, dass die Bank das Jahr mit einem Fehlbetrag von 6,8 Mrd. aufnahm.

Bislang ist die Bank nicht in die Profitabilität zurückgekehrt. Bei der Commerzbank, die auf dem Weg ist, 2018 wieder mit einem positiven Ergebnis zu schließen, erscheint die Situation etwas besser. Aber auch die Commerzbank befindet sich in der Mitte ihrer Umorientierung. Im Privatkundenbereich soll das Geschäft stark ausgeweitet werden, so dass die Bank ihre kurzfristigen Zielvorgaben bis 2020 einhalten kann.

Aber auch der Commerzbank-Finanzvorstand Stephan Engels bezeichnete das angestrebte Konzernergebnis von 9,8 Mrd. EUR bis zum Jahresende als "ambitioniert". Ständig wird in der Bevölkerung darüber nachgedacht, ob eine Verschmelzung der beiden Häuser nicht der Weg aus der Krisensituation wäre. Für das Magazin betrachtet er den Banksektor und war in jüngster Zeit intensiv an einer eventuellen Zusammenführung der beiden Häuser beteiligt.

Die Deutsche Bank und die Commerzbank wären "ein Zwerg auch nach der Fusion", aber das ist nicht der alleinige Beweggrund, warum der Experte eine Verschmelzung nicht will. "Ein solcher Vorgehensweisen macht keinen Spaß, denn im weltweiten Maßstab wäre man immer noch ein Zwerg. Eine solche Verschmelzung müßte, wenn überhaupt, auf europäischem Niveau erfolgen - zum Beispiel mit einer großen französichen Bank", sagt Mrowka.

Aber die Deutsche Bank will sicher nicht nachgeben. Unter der Leitung von Christian Sewing bleibt die Bank optimistisch, dass sie zu ihrer früheren Kraft zurückkehren wird. "â??Unser weltweiter Claim wird unter meiner Leitung nicht zur Diskussion stehenâ??, sagte er am kommenden Wochenende auf einem Branchen-Meeting in Frankfurt. Daß Sewing und die Bank diesen Claim für sich beanspruchen, ist das eine, das andere die Bewertung von Branchenexperten: "Unter den Klassikern wird es unter den Deutschen keinen "Global Player" mehr geben", ist Mrowka davon überzeug.

Zu den Hauptproblemen der Kreditinstitute gehört die zunehmende Internationalisierung und das Entstehen von Gruppen, die in diesem Sektor tätig sind. Nach Angaben des Experten haben sowohl die Deutsche Bank als auch die Commerzbank das Boot mitgenommen. "Die Bahn ist gesegelt und wird die klassischen Ufer überholen. "Der elektronische Zahlungsprozessor Wirecard ist bereits mehr als die Commerzbank und mehr als die Deutsche Bank im Einsatz.

Die Tatsache, dass der Konzernverbund die Commerzbank in der nächsten Handelswoche sehr wahrscheinlich aus dem Dax verdrängen wird, ist ein klares Signal für die Zeit. Kein Wunder also, dass Martin Mrowka Investoren klar rät: "Berühren Sie nicht die Aktie von Commerzbank und Deutscher Bank. "Mrowka steht nicht allein mit den schlechten Perspektiven für den dt. Banksektor.

Stuart Graham von "Autonomous Research" zeigte sich auch beim Branchentreff "Banks in Transition" extrem skeptisch - was für ein treffender Titel für die aktuelle Zeit. "â??Alle Bereiche des dt. Bankensystems werden voraussichtlich eine schwere Zeit habenâ??, prognostiziert er nach Angaben der DW. "Vor allem die Deutsche Bank wird sich in den kommenden ein bis zwei Jahren in einer schwachen Lage befinden und benötigt eine gute Weiterentwicklung der globalen Wirtschaft und der ihrerseits vorhandenen MÃ??rkte.