Berliner Bank

Bank Berlin

Die aktuelle Seite: Startseite - FVG-Mitglieder BSG Berliner Bank. Die Schaufensterfolie der Deutschen Bank, ehemals Berliner Bank. Die Schaufensterfolie Digitaldruckfolie Deutsche Bank. Die Berliner Bank und die Firma Alfred Neumann zu Berlin. Auf dem Geschäftskonto der Berliner Bank gibt es faire Konditionen und wirklich attraktive Zinssätze.

Regionale Tochtergesellschaft der Deutsche Bank: Berliner Bank geht vom Strommarkt aus - Konjunktur

Die Leiterin der Berliner Bank hat kürzlich fünf Mio. EUR in die Erneuerung der Geschäftsstellen ihrer Bank investiert. Erst vor einem Jahr eröffnete Salata eine neue Niederlassung am hauseigenen Platz, um neue Firmengründer zielgerichtet als Neukunden zu akquirieren. Dass die Berliner Bank bald Vergangenheit sein wird, steht seit Donnerstag fest.

Sie wird bis Ende 2017 von der Deutsche Bank-Gruppe übernommen, die seit neun Jahren im Besitz der Regionalgesellschaft ist. Das ist ein großer Durchbruch für Berlin. Die Berliner Bank ist seit 65 Jahren in der Hansestadt. Sie hat heute gut 300.000 Kundinnen und Servicekunden und 600 Mitarbeiterinnen und Mitwirkende. Salata berichtet in einem Schreiben, das heutzutage an die Bankkunden geht, über die "tiefe Verbindung" zu Berlin.

Auf die Frage vor einigen Wochen hin hat sie die Existenz der Berliner Bank nachdrücklich verteidigt - auch oder gerade innerhalb eines großen Unternehmens wie der DS. Dabei sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihres Unternehmens kundennäher, kennen die Eigenheiten des Berliner Markts besser und konkurrieren aufgrund der ausgeprägten regionalen Ausrichtung nicht mit der Muttergesellschaft.

Es spielt also keine Rolle, ob ein Kundin oder ein Kundin zur Berliner Bank oder zur Deutsche Bank geht. â??Die Bedingungen fÃ?r das Kontokorrent und die dispozin sind gleich, auch die Berliner Bank treibt vor allem Bankprodukte der dt. Bank lange Zeit aus â?" nur dass eben ein anderer Nickname darauf stehtâ??. Salata versucht deshalb auch am kommenden Donnerstag zu unterstreichen, dass sich für die Kundschaft durch den Ausstieg aus der Tradition der Berliner Bank" wenig ändern wird.

Sie werden von der Bank in den kommenden zwei Jahren automatisiert übernommen. Der Kunde muss dafür nicht einmal seine Kundennummer abändern - nur das Firmenlogo seiner Bank wird nicht mehr rot, sondern grün sein. Beide Parteien sind ihr bekannt: die der Berliner Bank, die sie seit 2013 führt, und die der Dt. Bank, wo sie bisher eine berufliche Laufbahn hatte.

Daher ist ihr auch die Notlage bekannt, aus der die Entschlossenheit, die Berliner Bank-Marke zu streichen, inzwischen gezogen wurde. Der Mutterkonzern Deutsch Bank befindet sich in einer schweren Krisensituation und muss unbedingt einsparen. Ein kleiner regionaler Markenartikel wie die Berliner Bank kann und wird nicht mehr angeboten.

Daher werden die Niederlassungen der Berliner Bank in den kommenden zwei Jahren in Niederlassungen der Europäischen Union umgestellt. Gemeinsam haben die beiden Gebäude heute 80 Niederlassungen in der Innenstadt. Es ist auch nicht eindeutig, was der Verlust der Marken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berliner Bank impliziert. Denn die Bank will zum einen Arbeitsplätze streichen.

Auf der anderen Seite wird auch in Berlin investiert: So hat sie gerade ein "Innovation Lab" in der Innenstadt eingerichtet, in dem die Gruppe gemeinsam mit Start-ups neue Konzepte erarbeiten will. Das in Berlin ansässige Risk Management nimmt ebenfalls zu: Allein in diesem Segment gibt es aktuell 150 offene Positionen.

Immerhin sagt Harald Eisenach, Chief Executive Officer East der Dt. Bank: "Berlin ist und wird ein bedeutender Ort für die Dt. Bank bleiben".

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum