Bafög Rückzahlung Steuer

Steuerrückerstattung Bafög

Informationen zur BAföG-Rückzahlung und zur Steuer oder ob Sie die Rückzahlungsraten in der Steuererklärung angeben können, finden Sie hier. So Ihr Gehalt weniger Steuern und Sozialversicherung. Hier erfahren Sie, wie Sie als Student mit Ihrer Steuererklärung die höchstmögliche Rückerstattung erhalten können. Wenn Sie arbeiten wollen oder können, ist die Rückerstattung nicht steuerlich abzugsfähig. Wenn Sie ein Student sind, der nicht arbeitet, gibt es keine Möglichkeit, die Rückzahlungen von der Steuer abzuziehen.

Rückzahlung Bafög - Abzug von der Steuer?

Ist die Rückzahlung der Bafög von der Steuer absetzbar? Da ein Studierender während des Studienaufenthaltes auf der Existenzebene wohnt und daher überhaupt keine Abgaben bezahlt, werden seine Studiengebühren nicht mitgerechnet. Daher muss nach dem Studieren zumindest die Rückzahlung der Bafög erkannt werden. Tipp: Obwohl die Erfolgsaussichten dieser Beschwerde wahrscheinlich recht niedrig sind - das Landesfinanzhof hat sie bereits in der vorangegangenen Instanz abgelehnt - sollten die Rückzahler der Bafög ihre Rückzahlungen vorsorglich als einkommensbezogene Aufwendungen oder Sonderaufwendungen in ihre Steuererklärungen aufnehmen.

Weigert sich das Steueramt, kann es mit Bezug auf das laufende Vergabeverfahren Widerspruch erheben (BFH, Az. VI R 41/05). Denn nur wer sein Wissen auf diese Art und Weisheit offen hält, kann nachträglich von einem guten Ergebnis überzeugen.

Das Bafög in der Steuererklärung: Ja oder nein?

Jährlich starten mehrere tausend Studierende ihre Studienzeit mit Unterstützung, die sie über das Bafög oder kurz über das BAföG erhalte. Die Erfahrung zeigt, dass sich eine große Zahl dieser Schülerinnen und Schüler dann eingehend damit beschäftigt, ob und wo sie diese Leistungen in ihre Steuererklärungen aufnehmen müssen? Was ist in der Erklärung von Bafög zu beachten?

Auszahlungen von Bafög sind kein zu versteuerndes Ergebnis. Deshalb dürfen die Auszahlungen in der Einkommenssteuererklärung nie nachweisbar sein. Auch die Dispo-Fonds sind kein zu versteuerndes Einkünfte. Eine andere Fragestellung, mit der sich im Lauf der Jahre eine große Zahl von Studenten befasst hat, ist, ob es möglich ist, die Rückzahlung des Bafög als einkommensbezogene Ausgaben oder als Sonderausgabe zu verwenden.

Einige Hochschulabsolventen haben dieses Recht im Lauf der Jahre in Anspruch genommen. Auszahlungen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz sind daher ausgeschlossen, obwohl es Fälle gibt, in denen die korrespondierenden Aufwendungen vom Ausbildungskredit der KfW oder vergleichbaren Krediten von privaten Banken abgezogen werden können.

Den richtigen Berater suchen

Frühere Studierende können darauf vertrauen, dass sie die Rückzahlung eines Kredits des BAföG als einkommensbezogene Ausgaben oder als Sonderausgabe abziehen können. Obwohl das hessische Finanzamt dieser Meinung zugestimmt hat (Aktenzeichen: 5 K 4256/02), muss der BFH nun in letzter Instanz darüber befinden (Aktenzeichen: VI R 41/05). Seiner Meinung nach: Studierende, die BAföG bekommen, wohnen immer im Subsistenzbereich, sonst hätten sie keinen Anspruch auf Unterstützung.

Daher konnten die während des Studienaufenthaltes anfallenden Weiterbildungskosten weder als einkommensbezogene Aufwendungen noch als Sonderaufwendungen steuerwirksam werden. Da sie damit im Vergleich zu Studierenden mit höheren Einnahmen benachteiligt sind, muss die Rückzahlung des Kredits BAföG als einkommensbezogene Ausgaben abzugsfähig sein. Eine nachträgliche Rückzahlung eines Kredits des BAföG kann, wie das BFH verdeutlichte, nicht als einkommensbezogene Aufwendungen oder Sonderaufwendungen von der Steuer abgezogen werden (Aktenzeichen: VI R 41/05, nicht veröffentlicht).

Der von den Richtern des BFH angeführte Grund: Die Ausbildung ist bereits abgeschlossen, wenn der Ex-Schüler sein Geld zurückzahlt. Er kann daher für die Rückzahlung keine Steuerminderung einfordern. Die Darlehenszinsen während der Ausbildung kann er nur in dem Jahr abziehen, in dem sie auch auslaufen. Steuertipp: Die Erfolgsaussichten an der BFH werden von Fachleuten als nicht besonders hoch eingeschätzt.

Gleichwohl sollten die Betreffenden vorsorglich in ihrer Erklärung die Rückzahlung eines Kredits des BAföG als Werbungsausgaben beanspruchen und eine Beschwerde gegen die Ablehnung des Finanzamtes mit Bezug auf das laufende Vergabeverfahren sowie die Einstellung des Vergabeverfahrens einlegen. BAföG " steht für "Bundesausbildungsförderungsgesetz", das die Förderung der Bildung von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden durch den Staatgelt.

Mit Ageras wird der Steuerberatungsmarkt transparent.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum